Tüfteltiger 2015

Dritter Tüftel-Tiger am Ratsgymnasium: Bunt, ausgewogen, erleuchtend, verwirrend und auch mal gemächlich
Pressefoto Balancieren.

Am 11. Februar fand der dritte „Tüftel-Tiger“ am Ratsgymnasium Osnabrück statt. 24 Grundschülerinnen und -schüler aus 8 Grundschulen waren angetreten, um pro Schulteam 5 Aufgaben zu lösen, bei denen es um kreative Ideen und geschicktes Basteln zum Lösen „tüfteliger“ Probleme geht. Die in der Überschrift aufgereihten Eigenschaften finden sich in diesen Aufgaben wieder: Bei der Chemie-Aufgabe galt es, durch das Vermischen verschiedener Chemikalien mit einer Indikatorlösung vorgegebene Farben zu erhalten, Ausgewogenheit war das Stichwort des „balancierenden Seelöwen“, bei dem möglichst viele kleine Gegenstände auf einer wackeligen Holzplatte ausbalanciert werden sollten.

Erleuchtend für ein elektrisches Grundverständnis war die Aufgabe, mehrere Glühlampen in einer Schaltung mit vorgegebenen Helligkeitsgraden zum Leuchten zubringen, sicherlich verwirrend der Auftrag, aus einem Seil verschiedenste Knotenfiguren zu legen und gemächlich ging es bei der Kugelbahn zu, denn die Kugel sollte diese möglichst langsam durchlaufen. Die teilnehmenden Grundschüler waren oftmals in Ihrem Eifer bei den Wettbewerbsaufgaben kaum zu bremsen hätten sich sicherlich mit der einen oder anderen Aufgabe gerne noch viel länger auseinandergesetzt.

Hier die mit Sachpreisen belohnten ersten Plätze:

1. Platz: Grundschule Pye

2. Platz: Grundschule Sutthausen

3. Platz: Grundschule Atter (Hanna, Friedrich und  Schüler X)

Des Weiteren haben teilgenommen: Heinrich Schüren-Schule, Rosenplatzschule, Waldschule Lüstringen, Elisabethschule und die Altstädter Grundschule.

 

 

 

 

 

 

 

Share