Tüfteltiger 2016

„Bis sich die Balken biegen“ – Am Rats wurde wieder getüftelt

Wie hoch kann man einen Turm aus Schwämmen bauen? Kann man Schaltungen überprüfen, indem man die richtigen Lampen herausschraubt? Hört man eigentlich, wann ein Glas fast komplett mit Wasser befüllt ist? Wie muss eine möglichst langsame Kugelbahn aussehen? Wie baut man aus Brettern eine möglichst stabile Brücke?– Diese Aufgaben waren beim diesjährigen Wettbewerb „Tüftel-Tiger“ durch Probieren, Kombinieren, Beharrlichkeit und innovative Ideen – kurz: Tüfteln – zu lösen, jeweils in 10 Minuten. 27 Kinder aus den Grundschulen Eversburg, Pye, Atter, Voxtrup, der Franz-Hecker-Schule, der Drei-Religionen-Grundschule, der Elisabethschule und der Waldschule Lüstringen trafen sich am 24. Mai im Ratsgymnasium zur zweiten Runde des Tüftel-Tigers, der von der VME-Stiftung Osnabrück-Emsland unterstützt wird. Nachdem jedes Schulteam sich den 5 Tüftel-Aufgaben gestellt hatte, konnten die Grundschüler nach einer Spielpause auf dem Schulhof noch den wohl einfachsten Elektromotor der Welt, bestehend aus einer Batterie, einer Schraube, einem kleinen Magneten und einem Streifen Alufolie, zusammenbauen, bevor es an die Siegerehrung ging.

Hier die ersten drei Plätze:

      1. Platz: Grundschule Atter (Jan, Madina und Wesley)
      1. Platz: Grundschule Voxtrup
      1. Platz: Franz-Hecker-Schule

Herzlichen Glückwunsch!

Share